Auch auf der diesjährigen CamundaCon, einer großen Anwenderkonferenz in Berlin wurden wieder viele Themen und Projekte rund um BPM & Workflow vorgestellt. Eine der Keynotes hielt dieses Jahr LionGate, welche mit dem Entwicklungspartner WDW Consulting für einen Big Player aus der Telekommunikationsbranche ein Großprojekt aus dem Bereich automatisierte Kundeninteraktion vorstellten.

Die ehemalige BPMCon, „die schönste BPM-Konferenz“, heißt jetzt CamundaCon, die Themen sind nach wie vor spannend. Das Berliner Radialsystem V, ein gründerzeitliches Industriedenkmal direkt an der Spree, bildete wieder den so stilvollen wie passenden Rahmen, als Camunda am 20. und 21. September unter dem neuen Namen erstmals zweitägig zur jährlichen Anwenderkonferenz einlud.

Mit dem als Open Source zur Verfügung gestellten Workflow-Management-System Camunda BPM hat der Berliner Gastgeber ein Stück neue Gründerzeit geschrieben. Über 500 Teilnehmer folgten der Einladung nach Friedrichshain an der Spree, um sich in Best-Practise-Vorträgen über Themen wie Workflow Automation, BPM und BPMN (Business Process Model and Notation), Microservices und robotergestützte Prozessautomatisierung (RPA) auszutauschen.

Leuchtturmprojekt mit Ein- und Weitblick

Das Leuchtturmprojekt, das die Münchener LionGate AG zusammen mit der WDW Consulting Group aus Aachen und einem international führenden Telekommunikations- und Mobilfunkunternehmen vorgestellt haben, stach von der Dimension und dem speziellen Ansatz her besonders hervor.

In dem präsentierten Großprojekt kam es dem TK-Riesen darauf an, für ein millionenfach genutztes Marktsegment eine neue zukunftsweisende Plattform aufzusetzen, welche die Vertriebs- und Kundenbetreuungsprozesse über alle Kanäle steuert und automatisiert, aber auch alle Kundeninteraktionen speichert und analysiert, um so eine zielgerichtete persönliche Interaktion mit den Kunden zu ermöglichen.

Das Unternehmen gewinnt somit eine 360°-Sicht auf den Kunden und kann stimmige Vorhersagen treffen, wie sich der jeweilige Nutzer demnächst verhält und welche individuellen Angebote er benötigen könnte. Man spricht hier auch von Next-Best-Action- oder Next-Best-Offer-Marketing.

LionGate und WDW Consulting ist es gelungen, die neue Plattform in nur fünf Monaten einzuführen und die vorhandenen Prozesse dann schrittweise und reibungslos zu optimieren und zu migrieren. Grundlage des gemeinsamen Erfolges ist die hohe Fach-, Methoden- und Technologiekompetenz der LionGate AG und ihrem Partner WDW.

Die Lösung läuft in der Cloud auf Amazon Web Services (AWS) und nutzt unterschiedliche Services wie Camunda als Process Engine. Das Vorgehen für die Umsetzung – aber auch für den Betrieb – ist voll agil (Stichwort BizDevOps mit den Fachabteilungen und Menschen im Fokus der Anwendungsentwicklung). „All das schafft die notwendige Flexibilität, um in diesem volatilen Marktumfeld schnell reagieren zu können und dabei gleichzeitig auch die Bedürfnisse des Kunden in den Mittelpunkt des Handelns zu stellen“, so Armin Oppitz, Vorstand und Mitgründer der LionGate AG.

Interessierte Leser finden unter diesem Link zusätzliches Material zum Vortrag.